Press release

High-profile appointment in consulting: Former Roland Berger CEO Martin Wittig joins Bain

High-profile appointment in consulting: Former Roland Berger CEO Martin Wittig joins Bain

Martin C. Wittig, CEO of Roland Berger until 2013, is to join Bain & Company as Senior Advisor from 1 May 2018.

  • maggio 03, 2018
  • Tempo di lettura min.

Press release

High-profile appointment in consulting: Former Roland Berger CEO Martin Wittig joins Bain

Martin C. Wittig (54), CEO of Roland Berger until 2013, is to join the international management consulting firm Bain & Company as Senior Advisor from 1 May 2018. The high-profile consultant, who lives in Switzerland and has top connections, is to primarily support the Financial Services Team. With Wittig's backing, Bain will strengthen its position in consulting banks and insurance companies especially in Switzerland.

(Full press release available in German only)

---


Martin C. Wittig (54), bis 2013 CEO von Roland Berger, wird ab 1. Mai 2018 die internationale Managementberatung Bain & Company als Senior Advisor verstärken. Der in der Schweiz lebende und bestens vernetzte Spitzenberater soll vor allem das Financial-Services-Team unterstützen. Mit Wittigs Hilfe wird Bain seine Position in der Beratung von Banken und Versicherungen insbesondere in der Schweiz ausbauen.

Der 54-Jährige startete seine Karriere bei der Unternehmensberatung Roland Berger nach seinem Ingenieurstudium in Aachen und seiner Promotion in Berlin. 1999 wurde er Partner. Unter seiner Leitung stieg Roland Berger in der Schweiz zu bedeutender Grösse auf. 2003 wurde Wittig in das Global Executive Committee gewählt und war dort CFO. 2010 wählten ihn die Partner zum weltweiten CEO.

Drei Jahre später trat Wittig aus gesundheitlichen Gründen von seinem CEO-Posten zurück. Seit seiner Genesung widmet er sich der individuellen Beratung von CEOs und führenden Unternehmen. Ausserdem hat er ein Verwaltungsratsmandat bei Kühne + Nagel International inne und ist Aufsichtsrat bei der UBS SE in Frankfurt. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen. Dort ist er auch Mitglied des Internationalen Advisory Boards. Und schließlich ist er Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland für die Kantone Schwyz und Zürich.

Für Bain sind Wittigs langjährige Erfahrung und seine weitreichenden Kenntnisse des Schweizer Markts sehr wertvoll. „Martin Wittig blickt auf eine aussergewöhnliche Karriere zurück. Er kennt die Beratungsbranche in- und auswendig und hat sie entscheidend mitgeprägt“, betont Thomas Lustgarten, Bain-Schweizchef. „Als Berater wie als Mensch ist Wittig ausgesprochen facettenreich. Er ist ein Macher und versteht die spezifische Art des Schweizer Managements. Wir freuen uns sehr, ihn für Bain gewonnen zu haben.“

Mit seiner neuen Aufgabe als Senior Advisor für Bain stockt Wittig die Liste seiner Engagements weiter auf. „Ich freue mich darauf, meine mehr als 20-jährige Beratungserfahrung bei Bain einzubringen und mitzuhelfen, führende Unternehmen noch erfolgreicher zu machen“, so Wittig. „Für mich ist das die Chance, erneut in einem Top-Team an strategisch entscheidenden Themen zu arbeiten, gleichzeitig aber auch meinen anderen Tätigkeiten nachgehen zu können.“

A proposito di Bain & Company

Bain & Company è l’azienda di consulenza globale che aiuta le aziende change-makers più ambiziose a definire il proprio futuro. Con 64 uffici in 39 paesi, lavoriamo insieme ai nostri clienti come un unico team con un obiettivo condiviso: raggiungere risultati straordinari che superino i concorrenti e ridefiniscano gli standard del settore. L’approccio consulenziale di Bain è altamente personalizzato e integrato e, grazie alla creazione di un ecosistema di innovatori digitali, assicura ai clienti risultati migliori e più duraturi, in tempi più brevi. Il nostro impegno a investire oltre 1 miliardo di dollari in 10 anni in servizi pro bono mette il nostro talento, la nostra competenza e le nostre conoscenze a disposizione delle organizzazioni che affrontano le sfide di oggi in materia di istruzione, equità razziale, giustizia sociale, sviluppo economico e ambiente. Fondata nel 1973 a Boston, in Italia ha celebrato il trentennale nel 2019: la sua approfondita competenza e il portafoglio di clienti si estendono a ogni settore industriale ed economico e in Italia la rendono leader di mercato.