Bain verwendet Cookies, um die Funktionalität und Leistung dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Snap Chart

Corona-Pandemie setzt dem Automarkt zu

Die weltweiten Verkaufszahlen legen erst im Frühsommer 2020 allmählich wieder zu.

Snap Chart

Corona-Pandemie setzt dem Automarkt zu
de

Der durch Covid-19 ausgelöste Abschwung wird nach Bain-Analysen mindestens so heftig ausfallen wie in der Finanzkrise 2008/2009. Der Autoabsatz ist davon besonders betroffen. Die Hersteller werden 2020 im wahrscheinlichsten Szenario statt der erwarteten 90 Millionen Pkw voraussichtlich nur 64 Millionen verkaufen können, wenn keine staatlichen Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Das wäre ein Minus von 29 Prozent. Besonders schnell erholt sich hingegen der chinesische Automarkt. Der Pkw-Absatz nimmt bereits seit März langsam wieder zu und wird im Gesamtjahr 2020 etwa 19 Millionen Stück erreichen. Für Europa erwartet die Analyse 2020 mit 11 Millionen verkauften Pkw ein Minus von 30 Prozent gegenüber der ursprünglichen Prognose. Am stärksten würde es Nordamerika treffen, wo der Aufwärtstrend wohl erst wieder im Frühsommer einsetzt. Für das laufende Jahr wäre demnach ein Absatz von 13 Millionen Fahrzeugen zu erwarten – ein Rückgang von ursprünglich prognostizierten rund 20 Millionen um fast ein Drittel.

Markierungen

Möchten Sie mit uns in Kontakt bleiben?

Wir unterstützen Führungskräfte weltweit, die kritischen Themen in ihrem Unternehmen zu adressieren. Gemeinsam schaffen wir nachhaltige Veränderungen und Ergebnisse.